Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Pressemitteilung: LEADER-Projektrundfahrt 2021

Nachricht, veröffentlicht am 18.03.2021 von

Zahlreiche regionale Akteure haben die Möglichkeit genutzt und ihre Projektanträge an die RAG Altenburger Land gestellt. Im Rahmen des derzeitigen Auswahlverfahrens lud die RAG am 10. März 2021 zu einer Rundfahrt quer durch den Landkreis ein. Insgesamt 14 Projektideen wurden von den Antragstellern mit viel Kreativität und Engagement vorgestellt.

Bockwindmühle Lumpzig, RAG Altenburger Land
Bockwindmühle Lumpzig, RAG Altenburger Land
Altenburger Brauerei, RAG Altenburger Land
Altenburger Brauerei, RAG Altenburger Land
Flugwelt Altenburg Nobitz, RAG Altenburger Land
Flugwelt Altenburg Nobitz, RAG Altenburger Land
Hainbergsee Meuselwitz, RAG Altenburger Land
Hainbergsee Meuselwitz, RAG Altenburger Land
Kleingartenanlagen Altenburg, RAG Altenburger Land
Kleingartenanlagen Altenburg, RAG Altenburger Land
Herrmannsbrücke Schmölln, RAG Altenburger Land
Herrmannsbrücke Schmölln, RAG Altenburger Land

Ein anspruchsvolles Tagesprogramm hat bei der jährlichen LEADER Rundfahrt der RAG Altenburger Land Tradition und bietet zudem den teilnehmenden Vorstandsmitgliedern und den Medienvertretern die Gelegenheit, sich ein umfassendes Bild von den eingereichten Projektideen zu machen.

In diesem Jahr spiegeln sich besonders die Themen Nachhaltigkeit und regionale Wertschätzung in den geplanten Vorhaben wider, z.B. durch die Gestaltung naturnaher Erholungs und Begegnungsorte wie es u.a. in einem Kooperationsprojekt von drei Kleingartenanlagen aus Altenburg oder auch am Hainbergsee in Meuselwitz konzeptioniert ist. Aber auch historisch bedeutsame Standorte wie die Bockwindmühle oder das Gelände der Altenburger Brauerei sollen durch innovative Nutzungskonzepte neue Bildungs und Veranstaltungsangebote erfahren. Nicht zuletzt bieten die Projektideen auch Ansätze zur Stärkung der regionalen Wirtschaft wie etwa die Eröffnung eines Coworking Space zum gemeinsamen Arbeiten oder die Neuausrichtung eines Familienbetriebes in Zehma als klimaneutraler nachhaltiger Großhandel für regionale Produkte.

Wie jedes Jahr obliegt es der RAG Altenburger Land, die Förderwürdigkeit der eingereichten Projektideen gemäß der Regionalen Entwicklungsstrategie (RES) 2014 2020 zu bewerten. Die RES wurde unter Einbezug regionaler Akteure zu Beginn der aktuellen Förderperiode erarbeitet und bildet die Grundlage für die Auswahl und Umsetzung von Projekten und für die Entwicklung der Region in den nächsten Jahren. Durch ihre Arbeit trägt die RAG dazu bei, die aus Landes und EU Mitteln zur Verfügung gestellten Fördermittel im Sinne der vereinbarten Entwicklungsziele zu vergeben. Ziel des Fördermodells ist es, innovative Vorhaben zu ermöglichen, das Miteinander zu stärken und damit die Zukunftsfähigkeit der ländlichen Regionen zu sichern.

Schon seit über zehn Jahren gibt es die LEADER Förderung im Altenburger Land. Die regionale Aktionsgruppe unterstützt und begleitet die Antragsteller dabei von Anfang an durch ein erfahrenes LEADER Management, welches durch die Wirtschaftsfördergesellschaft Ostthüringen mbH geleistet wird. Gemeinsam und dank der guten Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des TLLLR (Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum) gelingt so die regionale Umsetzung des EU weiten Fördermodells. Ermöglicht wird die LEADER Förderung im Altenburger Land auch durch das Engagement der rund 70 Vereinsmitglieder sowie durch die Unterstützung des Landkreises, der die ehrenamtliche Arbeit der RAG jährlich mit 10.000€ bezuschusst. „Wir haben eine große Verantwortung und nutzen dieses Geld im Sinne der kreislichen Entwicklung und zur Unterstützung der Projektträger, welche wiederum einheimische Firmen in die Umsetzung einbeziehen“, betont Wolfram Schlegel, der Vorsitzende der RAG.

Am 25. März 2021 entscheidet der Vorstand der RAG Altenburger Land abschließend, welche der diesjährigen Projektideen finanziell gefördert werden können und übergibt diese im Anschluss an die zuständige Förderbehörde, das TLLLR. „Es ist immer wieder toll zu sehen, welche Projekte dank LEADER schon im Landkreis umgesetzt wurden“, ergänzt Wolfram Schlegel und ermutigt dazu, innovative Vorhaben in der Region weiter zu entwickeln. Einen entsprechenden Aufruf wird es dazu auch in diesem Jahr wieder geben.

Zum Hauptmenü